Wissen : NACHRICHTEN

Glutamatrezeptor spielt wichtige Rolle beim Verlernen von Ängsten

Ein Rezeptor für den Botenstoff Glutamat ist nötig, um Ängste verlernen zu können. Das haben amerikanische Forscher an Mäusen herausgefunden, die darauf trainiert waren, einen Ton zu fürchten, weil er gleichzeitig mit einem Stromstoß auftritt. Wurde der Ton mehrmals ohne Stromstoß gespielt, legten die Tiere die Angst wieder ab. Mäuse, denen das Gen für den Glutamatrezeptor mGluR5 fehlte, konnten diese Angst aber nicht wieder verlernen, schreiben die Forscher im Fachblatt „Journal of Neuroscience“. Sie glauben, dass derselbe Mechanismus auch bei Menschen eine Rolle spielt, die an posttraumatischer Belastungsstörung leiden.kkp

Twitter

Folgen Sie unserer Wissen und Forschen Redaktion auf Twitter: 

0 Kommentare

Neuester Kommentar