Wissen : NACHRICHTEN

Deutschland vorn bei EU-Mitteln für die Forschung

Drei Milliarden Euro haben Wissenschaftler aus Deutschland beim 6. EU-Forschungsrahmenprogramm eingeworben. Das seien für die Jahre 2002 bis 2006 rund 20 Prozent des Fördervolumens, teilt das Bundesforschungsministerium mit. Diese Quote entspreche dem deutschen Anteil am gesamten Haushalt der EU. Deutschland habe sich damit weit vor Großbritannien und Frankreich an der Spitze positioniert, erklärte Bundesforschungsministerin Annette Schavan (CDU) anlässlich einer Studie des Zentrums für europäische Wirtschaftsforschung am Freitag in Berlin. -ry

Twitter

Folgen Sie unserer Wissen und Forschen Redaktion auf Twitter: 

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben