• Neuartige Kombination von Symptomen: Schwere Krankheitsverläufe bei Kindern könnten mit Covid-19 zusammenhängen

Neuartige Kombination von Symptomen : Schwere Krankheitsverläufe bei Kindern könnten mit Covid-19 zusammenhängen

In Großbritannien wurden mehrere Kinder mit einer neuartigen Kombination an Symptomen im Krankenhaus behandelt. Ein Zusammenhang mit Covid-19 wird vermutet.

Mundschutz-Masken mit Mustern für Kinder.
Mundschutz-Masken mit Mustern für Kinder.Foto: dpa/Sebastian Gollnow

In Großbritannien hat der Nationale Gesundheitsdienst (NHS) Ärzte vor einem neuen Phänomen gewarnt. Mehrere Kinder aller Altersgruppen seien demnach mit einer Reihe außergewöhnlicher Symptome im Krankenhaus behandelt worden, wie unter anderem die BBC berichtet. Viele von ihnen seien positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden, allerdings nicht alle.

Die Symptome der Kinder ähneln laut Medienberichten denen des Toxischen Schocksyndroms und einer atypischen Form des Kawasaki-Syndroms. Letzteres ist eine seltene Erkrankung, die zu einer Entzündung der Gefäße im gesamten Körper führt.

Wie die BBC in Berufung auf den NHS berichtet, seien die Kinder "extrem krank" gewesen. Zu den Symptomen gehören Fieber, niedriger Blutdruck, Hautausschlag und Atemnot. Einige Kinder hätten zudem Magen-Darm-Beschwerden wie Bauchschmerzen, Erbrechen und Durchfall. Außerdem sei bei einigen der Herzmuskel entzündet gewesen und sie hätten ungewöhnliche Blutwerte gezeigt. Laut Experten seien dies Anzeichen der Erschöpfung des Körpers, der eine Infektion bekämpft.

Der britische Gesundheitsminister Matt Hancock bestätigte in einem LBC-Interview die Fälle und sagte, er sei "sehr besorgt" über diese neuartige Krankheit. Stephen Powis, medizinischer Direktor für England im National Health Service, ergänzte bei einer Pressekonferenz am Montag, es handele sich um eine "dringende Angelegenheit", die untersucht werden müsse.

Die britische Zeitung "The Guardian" spricht von mindestens zwölf Fällen, die BBC berichtet von weniger als 20. Es ist unklar, ob Kinder mit diesen Symptomen gestorben sind und ob die Symptome wirklich mit Covid-19 zusammenhängen. Gesundheitsminister Hancock sagte im Interview, man habe bereits Kinder an Covid-19 verloren.

[Alle aktuellen Entwicklungen in Folge der Coronavirus-Pandemie finden Sie hier in unserem Newsblog. Über die Entwicklungen speziell in Berlin halten wir Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden.]

Schwere Covid-19-Verläufe bei Kindern immer noch selten

Erfahrungen legen bisher nahe, dass Kinder vergleichsweise selten ernsthaft an Covid-19 erkranken und selten Überträger waren. Auch die britische Gesellschaft für Pädiatrische Intensivmedizin (PICS) betonte in einem Statement mit Bezug auf die Warnung des NHS, dass es noch immer sehr selten sei, dass Kinder wegen Covid-19-Infektionen auf der Intensivstation behandelt werden müssen.

Mehr zum Thema

Neben Großbritannien berichten auch andere Länder von ähnlichen Fällen. Wie eine Expertin der BBC sagte, habe es derartige Fälle auch in Spanien und Italien gegeben. Spanische und italienische Kinderärzte haben bereits entsprechende Warnungen herausgegeben.

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!

Twitter

Folgen Sie unserer Wissen und Forschen Redaktion auf Twitter: