Paul-Ehrlich-Institut macht Hoffnung : Corona-Impfstoff könnte zeitnah kommen

„Die Zuversicht ist groß“, sagt der Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts. Klinische Prüfungen zum Impfstoff lieferten gute Ergebnisse.

Wann wird es einen Impfstoff gegen das Virus geben? Eine viel gestellte Frage in dieser Zeit.
Wann wird es einen Impfstoff gegen das Virus geben? Eine viel gestellte Frage in dieser Zeit.Foto: Ted S. Warren/AP/dpa

Der Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, Klaus Cichutek, ist zuversichtlich, dass es zeitnah eine Impfstoff gegen das Coronavirus geben wird.

„Die Zuversicht ist groß, denn wir haben gerade in den letzten Wochen erlebt, dass wir aus den ersten klinischen Prüfungen Ergebnisse erhalten haben, die zeigen, dass einige Impfstoffe tatsächlich eine spezifische Immunreaktion beim Menschen gegen Coronavirus 2 induzieren können“, sagte Cichutek am Sonntagabend im ZDF-"heute-journal". „Das sind sehr gute Neuigkeiten.“

Das Paul-Ehrlich-Institut ist für die Genehmigung der klinischen Prüfung und Zulassung Arzneimitteln zuständig.

Weltweit gebe es schon 140 bis 150 Impfstoffprojekte in diesem Bereich. Es liefen 26 klinische Prüfungen. Sechs davon befinden sich laut Cichutek schon in einem Stadium, in dem nun noch einmal statistische signifikante Sicherheitsdaten und Wirksamkeitsdaten erhoben würden. In sogenannten Phase-III-Studien wird überprüft, ob ein Impfstoff tatsächlich vor einer Infektion schützt.(AFP/dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!