SCHWARZE LÖCHER : SCHWARZE LÖCHER

Schwarze Löcher gibt es nicht nur als supermassive Monster in Galaxiezentren, sondern auch einige Nummern kleiner. Stellare Schwarze Löcher gehen aus Sternen hervor. Vorausgesetzt diese haben am Ende ihres Lebens mindestens die achtfache Sonnenmasse. Bei der finalen Supernova stoßen sie die Außenhülle ins All ab, während ihr innerer Kern kollabiert. Hat dieser Kern noch eine Masse von mehr als dem 2,5-fachen der Sonnenmasse, wird er zu einem stellaren Schwarzen Loch. Dieses ist einige Kilometer groß.

Supermassive Schwarze Löcher hingegen können Durchmesser von bis zu einer Milliarde Kilometer erreichen. kay

Twitter

Folgen Sie unserer Wissen und Forschen Redaktion auf Twitter: 

0 Kommentare

Neuester Kommentar