Zeitung Heute : . . . und das Messer dazu

-

Arbeit macht Spargel ja eigentlich nicht – außer beim Schälen. Da braucht man schon ein scharfes Gerät: „Famos“. Der heißt wirklich so, der Sparschäler von Manufactum (Hardenbergstr.4-5, Berlin-Charlottenburg, zwei Stück für 5,90 Euro). Und hat den Namen auch verdient. Was für faule Leute wie mich ebenfalls nicht unwichtig ist: Er hat eine rostfreie Edelstahlklinge. Selbst wenn man den Späler nach dem Spülen nicht gleich abtrocknet, läuft er nicht braun an. Und wer ein scharfes Messer für den Lachs braucht, dem sei ein Besuch im Kreuzberger Fachgeschäft „Holzapfel“ (Bergmannstr. 25) empfohlen. kip

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben