Zeitung Heute : 1,2 Milliarden Menschen hungern

Berlin - Ende 2009 werden nach Angaben der Weltagrarorganisation (FAO) rund 1,2 Milliarden Menschen weltweit hungern. In absoluten Zahlen trifft die Unterernährung vor allem Menschen in Südasien (642 Millionen). Doch prozentual ist die Zahl der Hungrigen in Afrika südlich der Sahara höher. Im am Mittwoch in Berlin vorgestellten Welthungerindex des International Food Policy Research Institute (Ifpri) und der Welthungerhilfe sind die Demokratische Republik Kongo, Burundi, Eritrea, Sierra Leone, Tschad und Äthiopien die Länder mit dem höchsten Anteil unterernährter Menschen. FAO und Ifpri weisen darauf hin, dass die Weltwirtschaftskrise die Zahl der Hungernden weiter in die Höhe treibt. deh

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben