Zeitung Heute : 16. März 1977

Der Tagesspiegel

An der Frage einer Wiedereinführung der Vorzugsmilch in Berlin erhitzten sich gestern im Verbraucherausschuß die Gemüter. Seit Ende vorigen Jahres, als das Stadtgut Marienfelde als Lieferant der Vorzugsmilch geschlossen wurde, gibt es die teure, aber populäre Milch nicht mehr. Eine „Bürgerinitiative Vorzugsmilch“ hatte 5000 Unterschriften gesammelt und zu einer Protestversammlung aufgerufen; sie setzte sich für die Erhaltung einer Rohmilchproduktion ein. Die Gesundheitsverwaltung legte dar, daß es „praktisch möglich und hygienisch vertretbar“ sei, „eine Minderheit der Berliner Bevölkerung“ wieder mit solcher besonderen Vorzugsmilch zu versorgen. Ein Unternehmen aus dem Essener Raum könnte diese Rohmilch-Versorgung übernehmen. Dazu müßte allerdings das in Berlin geltende preußische Milchgesetz vom 31. Juli 1930 geändert werden.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar