Zeitung Heute : 1986

WM in MEXIKO Endspiel Argentinien – Deutschland 3 : 2

Azteca war der erste vollsynthetische Spielball. Er war damit gegen Nässe weitgehend unempfindlich und garantierte eine gleichbleibende Masse und Spielbarkeit. Sein Design stammt von

Rebecca Martinez, sie ließ sich von der Architektur und Wandmalerei der Azteken inspirieren. Der abgebildete Ball wurde in der Partie Italien gegen Frankreich gespielt und liegt heute bei einem Sammler in Moers.

Spieler der WM wurde der Argentinier Diego Maradona, der im Viertelfinale gegen England über das halbe Spielfeld und durch die halbe

gegnerische Mannschaft lief und dann einen Treffer erzielte, der im Jahr 2002 zum WM-Tor des Jahrhunderts

gewählt wurde. In diesem Spiel

gelang Maradona noch ein sehenswerter Treffer, allerdings

regelwidrig mit der „Hand Gottes“.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!