Zeitung Heute : 25 junge Bäume im Treptower Park aus Wut angesägt

Der Tagesspiegel

Köpenick. Im Treptower Park wurden 25 junge, vor ein bis zwei Jahren gepflanzte Bäume zerstört. Die Bäume seien mit einer feinen Säge auf mittlerer Höhe rundherum angesägt worden, sagt der Köpenicker Umweltstadtrat Michael Schneider. Während das starken Windes der letzten Tage seien die Bäume, die entlang der Uferpromenade auf anderthalb Kilometer verteilt standen, dann abgebrochen. Kein einziger Baum sei mehr zu retten gewesen. „Das ist purer Vandalismus“, sagt Schneider. Inzwischen wurde bei der Polizei Anzeige erstattet. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. Bei den zerstörten Bäumen handelte es sich um wertvolle Gehölze, darunter verschiedene Weidenarten. Finanziert wurden die Bäume aus Ausgleichszahlungen. Sie wurden gepflanzt nachdem im vergangenen November an der Uferpromenade 27 Pappeln gefällt werden mussten.

Der Bezirk will die Bäume schnell nachpflanzen lassen, ist nun aber auf Spenden der Bevölkerung angewiesen. Schneider bittet die Nutzer des Parks, die Augen offen zu halten und Menschen, die die Bäume beschädigen sofort dem Bezirksamt zu melden. „Unser Personal ist voll damit beschäftigt, den Park für den kommenden Frühling herzurichten. Wir können nicht auch noch die Bäume bewachen“, so Schneider. akl

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben