Zeitung Heute : 3D-SPEKTAKEL

Cirque du Soleil – Traumwelten.

Friedhelm Teicke
Foto: Mark Fellman

Rund 20 verschiedene Cirque-du-Soleil-Shows sind derzeit auf der Welt zu sehen. Nun also Kino: „Cirque du Soleil – Traumwelten“ vereint Nummern aus allen sieben Las-Vegas-Shows in 3D. Dazu hat man mit „Avatar“-Regisseur James Cameron als Produzenten den Pionier für modernes 3D-Verfahren und mit Andrew Adamson („Shrek“) einen versierten Regisseur an Bord. Zusammengehalten wird die Show durch eine dürftige Geschichte. Eine junge Frau geht in ein Zirkuszelt, der Artist in der Kuppel sieht sie im Sprung, greift daneben und fällt – durch den Manegensand ins Leere. Die junge Frau hüpft hinterher, landet in einer magischen Zirkuswelt und durchläuft ein „Best of Cirque du Soleil“. Die tollen Nummern haben dank 3D viel Tiefe, nur ein richtiger Film wird aus dem Alice-im-Zirkus-Wunderland nicht. Sieht gut aus.Friedhelm Teicke

USA 2012, 91 Min., R: Andrew Adamson, D: Erica Linz, Igor Zaripov, Matt Gillanders

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben