Zeitung Heute : 4,5 Millionen Euro Förderung

Die neue Kolleg-Forschergruppe „BildEvidenz. Geschichte und Ästhetik“ hat ihre Arbeit an der Freien Universität Berlin aufgenommen. Sie wird dabei mit 4,5 Millionen Euro von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) über einen Zeitraum von zunächst vier Jahren unterstützt. Die Forscher widmen sich Bildern und ihrer Evidenz, deren Entstehung unterschiedlichen Bedingungen unterliegt. Dazu zählen unter anderem ästhetische Regeln, gesellschaftliche Kontexte, das Zusammenwirken von Bild und Sprache oder funktionale Zusammenhänge. Sie reagieren damit auf aktuelle wissenschaftliche Diskussionen, in denen das Vermögen bildlicher Evidenz einerseits oft skeptisch beurteilt oder in seiner Wirkungsmacht unterschätzt wird.

Unterstützt wird das Projekt von Literatur-, Kultur- und Filmwissenschaftlern, Historikern, Philosophen, bildenden Künstlern und Schriftstellern. Geleitet wird die Forschergruppe von den Kunsthistorikern Professor Peter Geimer und Professor Klaus Krüger. jah

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben