Zeitung Heute : 400 000 meiden Bus und Bahn

Berlin - Wegen des massiv eingeschränkten Angebots der Berliner S-Bahn haben rund 400 000 Fahrgäste dem Nahverkehr den Rücken gekehrt. Allein die S-Bahn hat nach Zählungen des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB) rund die Hälfte ihrer Kunden verloren. An Ferientagen vor dem S-Bahn-Chaos seien rund 900 000 Menschen täglich befördert worden, jetzt seien es noch etwa 380 000. Lediglich etwa 120 000 Fahrgäste sind auf die Bahnen und Busse der BVG umgestiegen, stellte der VBB weiter fest. Auch am zweiten Tag des S-Bahn- Notverkehrs gab es am Dienstag noch nicht genügend Informationen, vor allem für Touristen. Die Verkehrsunternehmen sagten bessere und zweisprachige Informationen über das Angebot zu. Wegen Inspektionsarbeiten nach einem Radbruch bei der S-Bahn sind derzeit nur 320 Wagen im Einsatz. Im Normalbetrieb sind es in Spitzenzeiten mehr als 1100 Wagen, die benötigt werden. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben