Zeitung Heute : 465 Millionen Euro für Tourismus

Der Tagesspiegel

Potsdam. In die touristische Infrastruktur des Landes sind seit der Wende rund eine halbe Milliarde Euro geflossen. Einschließlich der anteiligen Landesmittel flossen seit 1990 Fördermittel in Höhe von 465 Millionen Euro, wie der Pressesprecher der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB), Matthias Haensch, am Sonntag mitteilte. Allein 56 Projekte wurden im Bereich der Rad- und Wanderwege gefördert. Dabei wurden Fördermittel in Höhe von 120 Millionen Euro ausgereicht, davon 112 Millionen Euro für Radwege. Im Sektor Tourismus flossen seit der Wende in 1100 Fällen weitere 257 Millionen Euro an Fördermitteln - vorwiegend in Hotels und gastronomische Betriebe.

Für den Aufbau der fünf Kur- und Thermalbäder in Brandenburg reichte die ILB Fördermittel in Höhe von 76 Millionen Euro aus. 17,5 Millionen Euro flossen in 40 touristische Informationsbüros. Damit sei Brandenburg jetzt ausreichend ausgestattet, sagte der Sprecher weiter. Auch künftig würden in Brandenburg die Kurorte schwerpunktmäßig entwickelt.

Nach Angaben des Wirtschaftsministeriums gibt es in Brandenburg über 2300 Kilometer ausgebaute touristische Radwanderwege. Die Radwegeförderung soll spätestens in drei Jahren vorbei sein. Durch Brandenburg führen vier Fernradwanderwege, darunter die Route Berlin-Kopenhagen und der Oder-Neiße-Radweg. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben