Zeitung Heute : 5. Was braucht man für DVB-T?

-

Für den Empfang des terrestrischen Digitalfernsehens wird in jedem Fall eine SetTop-Box oder ein Fernsehgerät mit einem eingebauten DVB-T-Dekoder benötigt. Die von dem Dekoder aufbereiteten Bild- und Tonsignale werden dann von der Box zum Fernseher übertragen.

Der Fernseher muss dafür über einen Scart-Anschluss verfügen. Über den Scart-Anschluss wird üblicherweise der Videorekorder mit dem Fernseher verbunden. Besitzt das TV-Gerät diesen Anschluss nicht, kommt noch die Übertragung des Signals über den Antenneneingang des Fernsehers in Frage.

Soll neben dem laufenden Programm im Fernseher noch ein weiteres Programm mit einem Videorekorder aufgezeichnet werden, wird zudem entweder eine zweite Set-Top-Box oder eine Twin-Box für zwei Kanäle benötigt. Gleiches gilt, wenn auf einem Zweitfernseher ein anderes Programm genutzt werden soll. Die Twin-Geräte stehen jedoch noch nicht zur Verfügung beziehungsweise der Handel kämpft noch mit Lieferschwierigkeiten.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben