Zeitung Heute : 72 000 Beschäftigte erhalten gegen Monatsbeitrag Internet-Computer

sag

Die weltweit 72 000 Mitarbeiter des Medienkonzerns Bertelsmann werden auf Wunsch einen Personal Computer mit Internet-Zugang für die private Nutzung bekommen. Gegen einen Monatsbeitrag in noch nicht bekannter Höhe sollen sie ihren Haushalt mit Computer und Internet-Anschluss ausstatten können. Das habe der Vorstand am Mittwoch beschlossen, teilte Bertelsmann in Gütersloh mit. Für das Projekt, das Angestellte in 50 Ländern betrifft, werden 100 Millionen Mark bereitgestellt.

Alle Mitarbeiter sollten die Chance erhalten, selbst zu erfahren, wie das Internet die Medieninhalte des Konzerns transportiert, erklärte der Vorstandsvorsitzende Thomas Middelhoff. Der Parlamentarische Staatssekretär Siegmar Mosdorf sagte, das Bertelsmann-Projekt sowie die Flatrate-Initiativen der Telekom und AOL Europe unterstützten die Bemühungen der Bundesregierung, jedem Bürger Zugang zu neuen Informationstechnologien zu ermöglichen. Die genauen Modalitäten der Verteilung bei Bertelsmann werden derzeit noch geklärt. Vorgesehen sei, dass die Mitarbeiter die Telefonkosten für den Internetzugang tragen sollten.

Zuvor hatten bereits Unternehmen wie der Chiphersteller Intel (70 000 Mitarbeiter), der Autokonzern Ford (350 000) und Delta Airlines (72 000) ähnliche Programme angekündigt. Neben der Vorbereitung der Angestellten auf die neue Internet-Wirtschaft sollen die Mitarbeiter stärker an das Unternehmen gebunden werden.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!