Zeitung Heute : 96 Tote bei Buschbränden in Australien

Sydney - Australien wird von den schlimmsten Bränden seit der Besiedlung des Kontinents heimgesucht. Im Südosten des Landes starben mindestens 96 Menschen. Von den Bränden betroffen war eine Fläche größer als das Saarland. Besonders schlimm wüteten die Feuer im Bundesstaat Victoria. Der Vize-Polizeichef des Bundesstaates, Kieran Walshe, sagte, die Brände seien „sehr schnell, sehr gewaltig und sehr grausam“. Zahlreiche Menschen starben in ihren Autos, als sie versuchten, dem Inferno zu entkommen. „Die Hölle in all ihrer Wut hat die guten Menschen von Victoria in den vergangenen 24 Stunden heimgesucht“, sagte Premierminister Kevin Rudd. Die Regierung entsandte Soldaten in die Katastrophenregion, um die 3000 Helfer der Feuerwehr im Kampf gegen die Flammen zu unterstützen. Die buschbranderfahrenen Feuerwehren sind offenbar heillos überfordert. Tausende Menschen suchten in Notunterkünften Schutz. AFP/Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar