Zeitung Heute : Abschied und Ankunft

Der Tagesspiegel

„Wer sich von Volker Hassemer nicht anstecken ließ, war hauptstadtresistent“, sagte Klaus Wowereit auf dem Abschieds-und- Ankunfts-Empfang für den scheidenden Chef von „Partner für Berlin“ und seinen Nachfolger Friedrich-Leopold Freiherr von Stechow. Im Rathaus-Festsaal: Prominenz in großer Zahl. Und Reden. Hassemer: „Es kann nicht sein, dass alles falsch gewesen ist“. Der „Neue“: „Das Produkt Berlin muss so angeboten werden, dass es überall ankommt“. „Partner“-Aufsichtsratsvorsitzender Heinz Dürr dankt für die sechsjährige Erfolgsstory. Hassemers Sekretärin verrät, für ihren umtriebigen Chef 2941 Briefe und 3923 Konzepte geschrieben zu haben. Dürrs Abschiedsgeschenk: „Die schönste Seereise der Welt“ – von Bergen bis zum Nordkap, an der Lofotenwand vorbei. Was tut Hassemer dort? Vermutlich: Werben für Berlin. Lo.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar