Zeitung Heute : Absteiger gesucht – diesmal ernsthaft Hannover und Freiburg bangen um ihren Verbleib in der DEL

Claus Vetter

Es ist die Serie, die in der DEL kein Klub erreichen will. Schließlich wird kein Gewinner, sondern nur der große Verlierer der Saison gesucht. Ab Mittwoch spielen die Hannover Scorpions und die Wölfe Freiburg im Modus Best of seven den Absteiger aus. Hannover war nach der Hauptrunde Vorletzter, Freiburg Letzter.

Nachdem die DEL nach ihrer Gründung lange Zeit als geschlossene Gesellschaft gespielt hatte, führte die Liga vor drei Jahren die Play-downs ein: In Deutschland kam das in Nordamerika abgeschaute Modell nicht an, das Volk wollte einen Absteiger sehen. In der Realität gestaltete sich der Verlauf der Play-downs in den ersten drei Jahren aber eher unspektakulär aus: Moskitos Essen, Berlin Capitals und Schwenninger Wild Wings hießen die Absteiger – Essen und die Capitals hätten wegen ihrer Finanznöte ohnehin keine Lizenz mehr bekommen, und Schwenningen, obwohl Sieger in der Play-down-Serie gegen Frankfurt, stieg dann trotz geschafften Klassenerhalts aus wirtschaftlichen Gründen ab. Diese Saison aber hat die DEL ein Abstiegsduell vor sich, das auch eines ist: Freiburg, vergangenes Jahr aufgestiegen, will in der DEL bleiben, Hannover muss in der DEL bleiben. Die Scorpions haben einen neuen Eigentümer, den Betreiber der Preussag Arena auf dem Hannoveraner Messegelände. Günter Papenburg hat allein aus wirtschaftlichen Gründen Interesse daran, dass sein Team nicht absteigt, schließlich hofft er in der eigenen Arena auf den großen Zuschauer-Boom Marke Hamburg. „Für die nächste Saison werden wir einen Etat aufstellen, mit dem die Play-offs zu erreichen sind“, sagt er. „Das ist das Mindestziel.“

Und für dieses Ziel hat Papenburg schon kräftig investiert, Verträge verlängert, Spieler von der Konkurrenz abgeworben. „Mit Hannover kann niemand mitbieten“, sagt etwa Peter John Lee, Manager der Berliner Eisbären. Doch was, wenn Hannover nun absteigen sollte? Sind die Scorpions dann das teuerste Zweitliga-Team aller Zeiten? Bei den Scorpions will keiner dieses Szenario durchspielen. Allerdings könnte der DEL ein Problem drohen, wenn Hannover tatsächlich die Abstiegs-Serie verlieren sollte. Denn auf rechtlichem Wege könnten sich die Scorpions als Gesellschafter der DEL GmbH wieder in die Liga einklagen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!