Zeitung Heute : ACTIONFILM

G.I. Joe 3D: Die Abrechnung.

Foto: Jaimie Trueblood

Nachdem die tapferen G.-I.-Joe- Elitesoldaten für Uncle Sam in einer nuklearen Krisensituation mal wieder die Kastanien aus dem Feuer geholt haben, geraten sie in einen Hinterhalt der eigenen Leute. Die wenigen Überlebenden müssen sich nicht nur rehabilitieren, sondern auch eine Verschwörung zur Welteroberung abwenden. Knapp zwei Stunden Geballer und Gemetzel, doofe Sprüche, ein hirnrissiger Plot, dröhnendes Militärpathos, visuell zerhäckselte Martial- Arts-Choreografien, das alles in einer ab zwölf freigegebenen Schnittfassung, bei der das massenhafte Morden komplett abstrahiert wird – der zweite Teil dieses von einer Figurenserie des Spielzeugkonzerns Hasbro inspirierten Feuerwaffenpornos ist samt desinteressiert wirkender Gastauftritte von Bruce Willis, RZA und Channing Tatum nur etwas für Actionfilm-Komplettisten. Trash. Jörg Wunder

USA 2013, 110 Min., R: Jon M. Chu, D: Dwayne Johnson, Bruce Willis, Jonathan Pryce

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar