Zeitung Heute : ACTIONKOMÖDIE

Hänsel & Gretel: Hexenjäger.

Foto: David Appleby

Nach schrecklichen Kindheitserlebnissen haben Hänsel (Jeremy Renner) und Gretel (Gemma Arterton) im Erwachsenenalter ihr Trauma zum Beruf gemacht und verdingen sich im mittelalterlichen Bayern als Hexenjäger. Im Dauergefechtsmodus von lästigen narrativen Ansprüchen befreit, geht es in Tommy Wirkolas Märchenactionklamotte gegen die gefährliche Hexenübermacht. Die sehen aus wie Zombies, so dass die hässlichen Monster ohne moralische Bedenken reihenweise abgeknallt, enthauptet oder gesprengt werden können. Den Großteil seiner glücklicherweise nur 87 Minuten Laufzeit ist „Hänsel & Gretel: Hexenjäger“ von einem aufgeblasenen Videospiel kaum zu unterscheiden – nur dass im Kino die Anschlüsse für die Gamepads fehlen und man wehrlos der dröhnenden Langeweile des hirnlosen Spektakels ausgesetzt ist. Stumpf.Martin Schwickert

USA/D 2012, 87 Min., R: Tommy Wirkola, D: Jeremy Renner, Gemma Arterton, Famke Janssen, Peter Stormare

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben