Zeitung Heute : ADAC-Reisen: Harley oder Campmobil

Wilhelm Hüls

Mit fünf Katalogen startet ADAC-Reisen in die Sommersaison 2001: Ferienhotels / Ferienwohnungen / Campurlaub Europa / Rundreisen Europa / Amerika. Es ist die erste Saison, die der Veranstalter als Marke der Dertour GmbH & Co. KG bestreitet. Seit November gehört der Münchner Veranstalter der Dertour, die wiederum ein Tochterunternehmen des Rewe-Konzerns ist. Daraus ergibt sich für Stammkunden des Automobilclub-Reiseveranstalters zum Beispiel der Vorteil, dass sie jetzt auch für alle Pauschalreisen mit dem Flugzeug Bahntickets für die Anreise zum Flughafen erhält. Das ist bei Dertour schon seit Jahren üblich.

Bisher konnten die Angebote aus dem Katalog "Erlebniscamping" nur von ADAC-Mitgliedern gebucht werden. Dieses Privileg gibt es nicht mehr. Für die Campingsaison 2001 wurde das so genannte Erlebnisprogramm in den Katalog "Campurlaub Europa" integriert. "Erlebniscamping" in erstklassigen Wohnmobilen soll künftig auch in Istrien in der Nähe von Porec möglich sein. Insgesamt hat der ADAC in Europa 64 Plätze unter Vertrag, auf denen Bungalowzelte, Wohnwagen oder so genannte Mobilheime gemietet werden können.

Die neuen ADAC-Kataloge "Ferienhotels" und "Ferienwohnungen" richten sich so wie in den Vorjahren an den Autoreisenden. Neben Deutschland ist Italien ein Angebotsschwerpunkt unter den insgesamt 470 Hotels in acht europäischen Ländern. Bei länger dauernder Anreise in Italien und in Frankreich werden Hotels für Zwischenübernachtungen empfohlen. In diesen beiden Ländern sind auch die meisten der insgesamt 840 Ferienwohnungen zu finden. Als einziger deutscher Veranstalter hat ADAC-Reisen in der Nordbretagne eine Auswahl an Unterkünften in der Region um Frehel zu bieten.

"Rundreisen Europa" ist ein weiterer Katalog, der sich an die Autofahrer richtet und 39 Touren in 13 Ländern Europas, zum Beispiel in Finnland, Island und Irland, vorstellt. Der Katalog "Amerika" macht erneut klar, dass sich die USA und Kanada am besten "on the road" erkunden lassen. ADAC-Reisen hat für den Sommer das Angebot an Mietwagen, Flug-/Buspauschalreisen und Hotels aufgestockt. Der Kunde kann sich zwischen vier Mietwagenanbietern entscheiden und hat auch bei den Flugpauschalreisen die Wahl zwischen mehreren Fluggesellschaften. Die Hotels in den USA und in Kanada sind jeweils nach Städten alphabetisch geordnet. Unterkünfte in den Nationalparks sind extra aufgeführt.

Im USA-Urlaub können sich die Kunden nicht nur auf vier Rädern fortbewegen, sondern sich auch den großen Traum der meisten Motorradfahrer erfüllen: Mit einer Harley-Davidson über die Highways. Speziell für Biker wurde die Tour "Historic Route 66" aufgelegt, das sind insgesamt 2420 Meilen von Chicago bis Los Angeles in 19 Tagen. Wahlweise lässt sich diese Route ebenso wie die Tour "Highlights der Rockies" (22 Tage) auch mit dem Auto fahren. Eine begleitete Wohnmobilreise des ADAC richtet sich an jene Urlauber, die zwar individuell mit Campmobil die USA erkunden aber nicht allein unterwegs sein wollen. Geführt von einem Reiseleiter mit eigenem Fahrzeug folgen die Teilnehmer, das sind meistens fünf bis sechs Mobile, einer vorgegebenen Route, um unterwegs keine Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkte zu verpassen. Die Campingplätze sind reserviert und im Reisepreis enthalten.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!