Zeitung Heute : Adlon gegen Adlon

Der Tagesspiegel

Trägt das Hotel Adlon am Pariser Platz seinen traditionsreichen Namen zu Recht? Darüber entscheidet heute der Bundesgerichtshof in Karlsruhe. Gegen die Verwendung der Bezeichnung hat ein Gastronom geklagt, der bis zum Frühjahr 2001 das mittlerweile umbenannte Café Adlon am Adenauerplatz betrieb. Er sicherte sich 1990 die Markenrechte. Anderseits hatte der Adlon-Betreiber Kempinski den Namen schon in den 50er Jahren von der Familie Adlon gekauft und 1994 an die Fundus-Gruppe, den Bauherrn des neu errichteten Hotels, veräußert. Nach bisherigen Urteilen des Kammer- und des Landgerichts dürfen beide Seiten den Namen benutzen. Der Wirt plant mindestens ein neues Café Adlon. Eine Gaststättenfirma, die mit ihm zusammenarbeitet, erwägt sogar eine „europaweite“ Expansion. Die Kläger haben aber auch erklärt, dass sie ihre ihre Handelsmarke für eine stattliche Summe abgeben würden. CD / Foto: ddp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben