ÄGYPTEN : Muslimbrüder geben nicht auf

Kairo - In Ägypten ist kein Ende der Konfrontation in Sicht: Einen Monat nach dem Sturz des Präsidenten Mohammed Mursi riefen die Islamisten für Sonntag zu neuen Massenkundgebungen auf. Im Gegenzug appellierte das Innenministerium am Samstag an die Mursi-Anhänger, ihre beiden Protestcamps in Kairo zu verlassen. Dies hätten die Islamisten abgelehnt, obwohl ihnen die Freilassung aller inhaftierten Muslimbrüder sowie eine Beteiligung ihrer Partei am politischen Prozess angeboten wurden, berichtet die Tageszeitung „Al-Masry Al-Youm“. Die Muslimbrüder bestehen darauf, dass Mursi wieder in sein Amt eingesetzt wird. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar