Zeitung Heute : Ältestes Säugetier war ein toller Kletterer

Der Tagesspiegel

Das bisher älteste echte Säugetier kletterte möglicherweise auf Bäumen. Das berichtet der Wissenschaftler Zhe-Xi Luo vom Carnegie Museum für Naturgeschichte im amerikanischen Pittsburgh im Fachblatt „Nature“. Das 125 Millionen Jahre alte Fossil wurde in Yixian (China) gefunden. Der Fund ist nicht nur der älteste bisher bekannte Vorfahr der modernen Säugetiere, sondern zeigt auch Spezialisierungen, die auf seine Lebensweise schließen lassen.

Die Forschergruppe nennt das Fossil Eomaia scansoria (etwa: „kletternde Mutter der Morgendämmerung“). Das Tier könnte einer großen Haselmaus geähnelt haben. Mit 125 Millionen Jahren ist das Fossil 40 bis 50 Millionen Jahre älter als die bisher ältesten Skelett-Funde echter Säugetiere und steht in der Reihe der Vorfahren der heutigen Plazentatiere. Zu diesen zählen Zoologen alle heutigen Säugetiere, nicht aber die Beuteltiere. Der Abdruck des Tieres sei ungewöhnlich gut erhalten und zeige sogar versteinerte Teile der Knorpel und des dichten Fells. Die Größenverhältnisse und Form der Handknochen und Krallen deute darauf hin, dass Eomaia gut klettern konnte.

Möglicherweise lebte es auf Bäumen wie heutige Tupaias oder Haselmäuse. „Die hervorragende Erhaltung mache dieses Fossil zu einem Schatz“, kommentiert Anne Weil von der amerikanischen Duke Universität in „Nature“. Sie erlaube Einblicke in die Lebensweise und Ökologie der ersten höheren Säugetiere. Von vielen anderen frühen Säugern seien nur einzelne Zähne erhalten geblieben.

Neben den höheren Säugetieren gibt es in der wissenschaftlichen Einteilung noch die Eier legenden Säugetiere und die Beutelsäuger. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben