Zeitung Heute : AfD-Chef: Euro schadet Europas Süden

Berlin - Der Chef der neuen Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD), Bernd Lucke, will die Länder im Süden Europas durch einen Stopp von Hilfskrediten zum Euro-Ausstieg bewegen. Die Rückkehr zu einer eigenen Währung liege im Interesse von Ländern wie Griechenland: „Wenn es der griechischen Mentalität entspricht, dass man die Dinge etwas langsamer und entspannter angehen möchte, als wir das in Deutschland tun, dann ist das das gute Recht der Griechen“, sagte Lucke dem Tagesspiegel. Dass die Länder nicht freiwillig ausscheiden wollten, liege daran, „dass wir sie zurzeit mit billigen Krediten in dreistelliger Milliardenhöhe bei Laune halten“. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!