Zeitung Heute : Alle für den Einen

-

Diana, Prinzessin von Wales, hatte, was sie nicht hatte: den Trauschein. Camilla nannte sie „dieses lächerliche Wesen“, Diana bezeichnete die „dritte Person in ihrer Ehe“ als „Rottweiler“ und erzählte in einem umfangreichen Interview mit der BBC, wie sehr sie unter dem Ehebruch gelitten habe.

DER ANDERE

Andrew Parker Bowles

Mit ihm war Camilla von 1973 bis 1994 verheiratet – vermutlich weil ihr klar war, dass sie Charles nicht bekommen würde. Andrew Parker Bowles hatte eine gute Position in der Armee und war mit der königlichen Familie gut bekannt. Das Paar bekam zwei Kinder und ließ sich sofort scheiden, als Charles sich das erste Mal öffentlich zu seiner Liebe zu Camilla bekannte. Sie ging. Ihr Mann heiratete ein Jahr später eine andere: Rosemary Pitman.

DER GELIEBTE

Prinz Charles lernte Camilla 1972 kennen. Sie verliebten sich, waren aber nicht füreinander gedacht. Charles war so feinfühlig, seiner späteren Frau Diana den Heiratsantrag in Camillas Garten zu machen. Am Tag seiner Hochzeit, 1981, schickte er der Jugendfreundin einen Siegelring – als Zeichen der Treue. In ihren heimlichen Telefongesprächen war sie für ihn Gladys und er für sie Fred. Angeblich nennt er sie jetzt Cami.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar