Zeitung Heute : Altartikel und Internet: Eine Exkursion ins Archiv

MARTIN MEHNERT

8.15 Uhr, Potsdamer Str. 77. Auf den Straßen Berlins sowie vor dem Eingang des Tagesspiegels herrscht schon reger Verkehr. Ein Lastwagen fährt vor, und Zeitungsboten eilen ein und aus. In zwei Gruppen aufgeteilt, wird unsere Klasse, 10a, von einem Mitarbeiter des Tagesspiegels in das Altarchiv geführt. Hier lagern, fein säuberlich ausgeschnitten und auf Dateikarten geklebt, alle Informationen über Ereignisse, die seit 1945 stattgefunden haben.Seit 1993 wird das Archiv in dieser Form nicht mehr weitergeführt, da dies zu kostenaufwendig ist. Das moderne Archiv speichert im Computer täglich alle neuen Informationen. Um in einem Artikel ein Thema wiederaufzugreifen, werden häufig Informationen aus früheren Berichten benötigt. Diese sind heute über das Internet und über Datenbanken zu erhalten. Ein Suchsystem liefert Informationen aus allen Artikeln, die über dieses Thema einmal geschrieben wurden. Um einen Bericht mit Bildern zu gestalten, können im Fotoarchiv Aufnahmen über jedes beliebige Thema oder auch über Personen ausgesucht werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, per Internet weitere Fotos von internationalen Agenturen zu erhalten. Nach dieser Vorstellung des Fotoarchivs war unsere Exkursion im Tagesspiegel beendet. Ich denke, nach dieser Exkursion liest man einen Artikel mit anderem Hintergrund.Denn man weiß nun, wieviel Arbeit in einem Bericht steckt, den man in nur ein paar Minuten gelesen hat. So bin ich der Meinung, daß Exkursionen dieser Art einen Einblick in die heutige Arbeitswelt geben und daher von großem Wert sind.

Klasse 10a1, Georg-Herwegh-Oberschule

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar