Zeitung Heute : Alternatives Reisen (5): Schön, aber anstrengend: Finnland

Stefan Woll

"Äksyt Ämmät" ist ein kleiner finnischer Reiseveranstalter. "So klein", sagen die beiden Chefinnen Liisa Knippel und Minna Murtonen, "dass wir keinen Katalog, ja, nicht einmal einen Prospekt haben." Seit kurzem aber besitzt Äksyt Ämmät das Gästehaus Pihlajapuu, eine 100 Jahre alte, ehemalige Dorfschule. Es liegt direkt am Pielinen, einem der schönsten Seen in Finnland.

Hier in Nordkarelien, der östlichsten Region der Europäischen Union, leben nur fünf Menschen auf einem Quadratkilometer Land. Russland ist nur einen Katzensprung entfernt. Das ganze Jahr über bietet Äksyt Ämmät in dieser Region Ferien an. Einige Angebote richten sich ausschließlich an Frauen. Die können zum Beispiel eine Tour unter dem Motto "Silvester hinter dem Mond" buchen, Ski fahren (die Region ist bis Mai schneesicher) oder sich für eine rund 250 Kilometer lange Radtour rund um den Pielinen (Juli 2002) anmelden. Konditionell verlangt die Reiseplanung weiblichen wie männlichen Gästen einiges ab. Nach einem Tagespensum, das sich schon mal zu 60 Kilometern im Sattel oder 20 Kilometern in der Loipe summieren kann, vergießen die von sportlicher Betätigung ermatteten Gäste den letzten Tropfen Schweiß des Abends in der Sauna. Die Abkühlung erfolgt - natürlich und zünftig - im Eisloch.

Dem "forum anders reisen e.V." hat sich der Reiseanbieter 1997 angeschlossen. Von dessen Philosophie, umweltverträglichen Urlaub in Klein-Gruppen zu verbringen, sind auch Liisa Knippel und Minna Murtonen überzeugt: "Wir bieten unseren Gästen nur das, was wir selbst mögen." So haben sie Programme entworfen, bei denen die Gäste die Attraktionen der Natur - darunter das Polarlicht oder die Mittsommernacht - genießen können. Start und Ziel der Touren, die Äksyt Ämmät anbieten, ist Pihlajapuu. Das Blockhaus verfügt über neun Gästezimmer, die auch in den tourenfreien Zwischenzeiten gemietet werden können. Vergleichbar "urigen" Standard weisen Bauernhöfe und Blockhäuser auf, in denen bei den Kanu- oder Radtouren übernachtet wird.

Für das Jahr 2002 gibt es auch einen viertägigen Städtetrip nach Helsinki im Programm, in dem die Reisenden Kunst, Kultur und Cafés der finnischen Hauptstadt kennenlernen können. Für den Herbst haben Minna und Liisa Wandern im norwegisch-schwedisch-finnischen Dreiländereck organisiert. Zwischen einer und zwei Wochen dauern die Reisen mit Äksyt Ämmät. Die Preise (ohne Anreise) bewegen sich zwischen 610 Mark (pro erwachsene Person) für eine Woche Familienurlaub auf Pihlajapuu und 2135 Mark für zwei Wochen Paddel- oder Radelurlaub um den Pielinen.

Weitere Informationen bei: Äksyt Ämmät, Joensuuntie 50, FIN-75530 Nurmes, Telefon und Telefax: 003 58 / 13 / 44 00 66 oder 003 58 / 13 / 44 00 90.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!