Zeitung Heute : Amerikanerinnen beglücken

Britta Wauer

Wie ein Ost-Berliner die Stadt erleben kann

Meine Mutter hat einen neuen Lieblingsladen. Er ist klein, rosa und trägt einen englischen Namen. Weshalb Sie das interessieren könnte, liegt daran, dass meine Mutter bei „Immaculate Heart" gar nichts kauft. Im Gegenteil: Sie bringt dort ihre alten Sachen hin, vornehmlich Blusen mit silbernen Streifen, knallbunte Röcke und Kostümchen mit Glitzereffekt aus den 70er Jahren.

Es sind Überbleibsel aus Westpaketen. Unsere Familie hatte zwar nur entfernte Verwandte in Bayern, die aber sind immer mit der Mode gegangen. Sie hatten keine Mühe ihre kaum getragenen Klamotten weiterzureichen. Im Gegensatz zu meiner Mutter. Sie besaß immer einen gut gefüllten Kleiderschrank und hortet auch im Keller und auf dem Hängeboden quietschbunte Zeugen aus alten Tagen. Zugegeben: ich profitiere davon, denn immer findet sich etwas darunter, was just in diesem Moment wieder in Mode gekommen ist. Aber was ich nicht will oder keinem von uns passt, landet in den seltensten Fällen in der Altkleidersammlung. Es kommt zurück in die Kiste und wartet auf die nächste Saison. Zum Wegwerfen sind die Klamotten zu schade.

Dank „Immaculate Heart" kommt nun Bewegung in den familiären Fundus. Die Chefin des Ladens, eine junge Amerikanerin von der Westküste, ist von den Schätzen meiner Mutter so angetan, dass sie die alten Sachen nicht nur ankauft und an die Kleiderstange hängt, sondern selber trägt.

Rennen Sie jetzt aber bitte nicht hin und werfen der jungen Dame ihre alten gewöhnlichen Sachen vor die Füße! Die nimmt sie sowieso nicht. Die Sachen der bayrischen Verwandten sind speziell und haben eine besondere Aura. Schließlich haben sie die DDR- Postkontrolle überstanden und das will viel heißen. Schöne Stücke haben die Kontrolleure gern selbst behalten. Manchmal kam nur ein ulkiger Rest bei uns an. Es sind die Stücke, die 20 Jahre später eine Amerikanerin und ihre Kunden begeistern.

Immaculate Heart Gallery, Rosa-Luxemburg-Str. 28

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar