Zeitung Heute : Amüsieren

Plümper

Wie ein Rentner die Stadt erleben kann

Mensch, war das amüsant“, sagt der Rentner. „Wirklich?“, fragt der Künstlerfreund.

Amüsiert waren beide gleich am Eingang: Sechs Schauspielerinnen lächeln den Betrachter von großen Bildschirmen an. Ihre Aufgabe: lächeln, lächeln und lächeln, bis zu drei Stunden. Die erste – der Rentner mit seinen Vorurteilen erklärt sie für eine Amerikanerin – sieht aus wie ein Standbild, nichts ändert sich. „Cheese, Cheese bis in alle Ewigkeit“, sagt er. „Schlimmer, drei Stunden denkt sie Cheese!“ sagt der Künstlerfreund. Die zweite Frau lächelt ebenfalls, aber bei ihr kommt das Lächeln aus der Seele, bei ihr verzieht sich plötzlich ihre Nase, eine grüne Säule neben ihrem Bild wandelt sich in Rot. Ein Emotionserkennungssystem - das gibt es also - hat Alarm geschlagen. Alles hat einen tieferen Sinn, der sich - wie bei den meisten Werken - erst aus den schriftlichen Erläuterungen erschließt.

Amüsant ist auch eine große Installation, so groß wie ein Wohnzimmer: Papier und Kunststoffschnitzel liegen auf dem Boden, auf einmal fahren Besen umher, fegen den Müll zusammen. Aber plötzlich erhebt sich an anderer Stelle erneut Müll, diesmal sogar bis in Kopfhöhe. Und das in alle Ewigkeit. „Ist ja wie zu Hause“, sagt der Rentner.

Weniger lustig ist ein Computer, der zwei, drei Fragen stellt, etwa, ob man viele Freunde habe oder ob man mit seiner Familie zusammenlebe. Nach Beantwortung die Diagnose: „Angstneurose!“ Dann wird ein Rezept mit zwei Psychopharmaka gedruckt.

Makaber ist die Aufzeichnung einer Veranstaltung, bei der sich ein Künstler vor Bankern für einen Angestellten der Dow-Chemical ausgibt. Er hält einen Vortrag und rechnet aus, wann bei hohem Gewinn die Todesrate durch ein Produkt noch akzeptabel ist. Begeistertes Klatschen der versammelten Zuhörer. Dow ist bekannt durch das in Vietnam eingesetzte Agent Orange.

transmediale.06 SMILE MACHINES

3.02. - 19.03.06 Hanseatenweg, Dienstag bis Sonntag 11.00-20.00 Uhr

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben