Zeitung Heute : An Alexander Ross Management- und Bildungsautor

Wer Polnisch spricht, ist gefragt

An Alexander Ross

Ich habe neben dem Abitur auch Kenntnisse der polnischen Sprache erworben. In welchen Berufen kann ich dies mit oder ohne Studium sinnvoll nutzen, und wo kann ich noch mehr dazu erfahren?

Polen ist nicht nur unser Nachbarland in der EU, sondern auch ein immer wichtigerer Wirtschaftspartner. Doch auf den Anreiz, Polnisch zu lernen, hat sich dies noch nicht ausgewirkt: Nur vergleichsweise wenig Deutsche sprechen die Sprache. Wer sie beherrscht, wird für Arbeitgeber auf beiden Seiten interessant. Der Einsatz Ihrer Polnischkenntnisse ist dabei nicht unbedingt an eine bestimmte Ausbildung oder einen Berufszweig gebunden, sondern kann Ihr Profil in vielen Berufen attraktiver machen: Nicht nur in den klassischen Bereichen der Wirtschaft wie Handel und Dienstleistung, sondern auch in Institutionen und sogar im öffentlichen Dienst.

Sie erweitern damit die Möglichkeiten Ihrer künftigen Berufstätigkeit, denn es ist Ihnen damit auch möglich, im Ausland zu arbeiten. Natürlich sind Sie damit ebenso hierzulande in vielen Bereichen einsetzbar, wo Kenntnisse der Sprache ein Teil des Jobs ist, mitunter sogar eine Voraussetzung. Dies galt bislang schon für viele Sprachen, aber nach der EU-Erweiterung in besonderem Maße für den ost- und südosteuropäischen Sprachraum. Doch vieles hängt davon ab, wie gut und praxistauglich Ihre Sprachkenntnisse sind. Sie sollten daher möglichst ein offiziell anerkanntes Sprachzertifikat erwerben, etwa durch entsprechende Kurse und einer Prüfung in Polnisch als Fremdsprache (siehe www.buwiwm.edu.pl). Sie dokumentieren damit den Umfang Ihrer Kenntnisse und machen sie vergleichbar und bewertbar. Für umfassende Informationen zu Polen und seiner Sprache ist das vom dortigen Außenministerium getragene Polnische Kulturinstitut in Berlin (www.polnischekultur.de) eine gute Anlaufstelle. Foto: Mike Wolff

– Haben Sie auch eine Frage?

Dann schreiben Sie uns:

E-Mail:

Redaktion.Beruf@tagesspiegel.de

Postanschrift: Verlag Der Tagesspiegel,

Redaktion Karriere & Beruf,

10876 Berlin

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!