Zeitung Heute : Andere Töne

Neues Experten-Portal.

Wenn in der deutschen Medienlandschaft Menschen mit Migrationshintergrund zu Wort kommen, dann meist zu Themen rund um Integration und Migration. Viel zu selten darf sich jemand mit nicht-deutschem Namen etwa zum Klimawandel, zur Quantenmechanik oder zu Goethe äußern. Dabei leben, arbeiten und studieren in Deutschland rund 16 Millionen Menschen mit den unterschiedlichsten ethnischen Hintergründen, die Tag für Tag die Gesellschaft, Kultur und Politik des Landes prägen. Damit sie als Experten jenseits ihrer Hautfarbe und Herkunft wahrgenommen werden, bedarf es eines Wandels in den Medien. Da, wo Meinungen gemacht werden, sollte es bunter sein.

Das dachten sich auch die Neuen deutschen Medienmacher, ein Zusammenschluss von Medienschaffenden. Sie haben mit dem Vielfaltfinder eine Plattform geschaffen, über die sich Experten für medienrelevante Themen suchen lassen. Dort stößt man auf einen Landarzt in der Uckermark, der aus dem Iran stammt, oder eine Türkin, die Deutschlands führende Miederkompetenztrainerin ist. Und wer nach einem Fachmann für bayerischen Trachtenschmuck sucht, findet den Goldschmied Saba Al-Day aus Damaskus, der heute in Bad Tölz sein Atelier hat.

„Der Vielfaltfinder soll Journalisten Zugang zu neuen Experten bieten, die nicht schon x-mal von allen Medien durchzitiert wurden, und gleichzeitig das Medienbild der Deutschen verändern, weg von den negativen Stereotypen“, sagt Geschäftsführerin Konstantina Vassiliou-Enz. Seit Anfang Oktober ist vielfaltfinder.de online. Die Resonanz sei sehr positiv. „Manche Redaktionen übernehmen unsere Expertenliste komplett in ihre eigenen Datenbanken“, sagt sie.

Auf der Plattform wird jeder Experte mit einem ausführlichen Profil vorgestellt. „Die Idee ist auch, dass die Experten als Protagonisten in Reportagen auftreten. Sie habe zum Teil sehr interessante Geschichten zu erzählen“, sagt Vassiliou-Enz. Nicht selten könnten sie dabei als positive Vorbilder für Kinder und Jugendliche dienen, die sich aufgrund ihrer Herkunft nicht ernstgenommen fühlen. Vielfalt zu zeigen erzeugt auch eine Normalität des Andersseins – und genau darum geht es.Tong-Jin Smith

Autor

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben