Zeitung Heute : Anfänger im Hundefangen

REIMZEIT Das Satireduo Stermann & Grissemann präsentiert: „Stermann – Das neue Programm“

eNTe

Ja, sie sind schon sehr umfangreich „von Funk und Fernsehen kaputt gemacht worden“. Seit der ersten Folge der ORF-Radiosendung „Salon Helga“, 1991, treiben Dirk Stermann und Christoph Grissemann ihren groben Unfug in verschiedenen Formaten unter anderem auf FM4, Radio Eins und in der Fernsehshow „Wilkommen Österreich“. Im Laufe ihrer bemerkenswerten Karriere sind „der dicke Stermann“ aus Deutschland und „der filigrane Grissemann“ aus Österreich mannigfaltig angeeckt. Ihre ausgesucht rücksichtsfreie Satire polarisiert das Publikum, führte 2000 gar zu ihrer zeitweiligen Entlassung aus dem ORF. Ungeachtet dessen ist die Zeit nunmehr reif für die „Gesammelten Werke 1“: Unter dem leckeren Titel „Speichelfäden in der Buttermilch“ (Tropen Verlag) finden sich auch Texte aus ihrem ersten, 1998 erschienenen Buch; eine Kostprobe ist hier nachzulesen. Brandneu hingegen ist ihr 6. Kabarett-

programm, mit dem sie diesen Monat in Berlin gastieren. Das heißt schlicht, ergreifend und angemessen irritierend „Stermann“ und stellt den „Duisburger des Jahres“ in den Mittelpunkt. Wie nur konnte er, der Verfasser des Wörterbuches „Fisch-Deutsch/Deutsch-Fisch“, so erfolgreich werden? Dies fragt sich, „in einer kleinen Nebenrolle, Christoph Maria Grissemann“. eNTe

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben