Zeitung Heute : Angst vor Attentat: Polizei räumte Schule in Berlin

Berlin - Ein Spezialeinsatzkommando hat gestern Abend einen 21-Jährigen festgenommen, der am Morgen mit einer Pistole bewaffnet in eine Berufsschule im Bezirk Kreuzberg eingedrungen war. Zuvor hatte er gegenüber Schülern damit gedroht, „jemanden in einer Klasse umzubringen“. Dutzende Beamte des SEK hatten stundenlang das Oberstufenzentrum Handel, die größte Schule Deutschlands, durchsucht. Doch Viktor W. hatte die Schule offensichtlich unbemerkt verlassen. Die Hintergründe und das Motiv sind unklar. 200 Polizisten hatten die Umgebung der Schule über Stunden abgesperrt. Ha

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar