Zeitung Heute : ANIMATIONSFILM

Kung Fu Panda 2

Gerald Jung

Nachdem Panda Po als Drachenkrieger in den erlauchten Kreis der Furiosen Fünf aufgenommen wurde, konnte eine Fortsetzung nicht ausbleiben. Teil Zwei setzt die eigentlich zu Ende erzählte Geschichte mit der Bedrohung und Rettung ganz Chinas fort. Wer sich gewundert hat, wie eine nudelkochende Gans der Vater eines Pandas sein kann, wird jetzt aufgeklärt: Pos Vergangenheit ist von einem schrecklichen Ereignis überschattet, bei dem der Pfauenprinz Shen seine todbringenden Schwanzfedern im Spiel hatte. Jetzt will Shen das ganze Land an sich reißen. Natürlich bieten Po und seine Kumpels ihm mit einem chinesischen Feuerwerk an Kung Fu-Action Paroli. Ehe Po seinen im Film oft beschworenen inneren Frieden findet, muss erst ordentlich viel zu Klump gehen. Ach ja: Die 3D-Technik stört nicht weiter. Kampflustig.Gerald Jung

USA 2011, 94 Min., R: Jennifer Yuh Nelson, deutsche Stimmen: Hape Kerkeling, Bettina Zimmermann, Gottfried John

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben