Zeitung Heute : ANIMATONSFILM Der Mondbär – Das große Kinoabenteuer

Ulrike Schulz

Ein seltsames Fluggerät stößt den Mond vom Himmel, dieser landet genau vor dem Haus von Mondbär. Ohne den Mondschein können die anderen Tiere jedoch die eigene Pfote nicht vor der Schnauze sehen. Der Mond muss also schnell an den Himmel zurück. Während die Tiere beraten, fällt der Mond in einen tiefen Schlaf. Mondbär und Hase machen sich deshalb auf die Suche nach dem Sonnenvogel, der noch jeden aufgeweckt hat. „Der Mondbär“ basiert auf den Bilderbüchern von Ulrike Möltgen und Rolf Fänger. Aus ihnen haben Thomas Bodenstein und Mike Maurus schon eine TV-Serie entwickelt, bevor sie sich an den Kinofilm wagten. Die kräftigen Farben und einfachen Zeichnungen finden sich auch in der Kinofassung wieder, während die Handlung neu erfunden ist. Witzig und spannend. Ulrike Schulz

„Der Mondbär – Das große Kinoabenteuer“, D 2007, 71 Min., R: Thomas Bodenstein u. Mike Maurus

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben