Zeitung Heute : „Anlass zur Hoffnung“

Reaktionen aus den Parteien

-

„Zwar gab es eine gewisse Kooperationsbereitschaft Iraks. Doch Blix hat vor allem deutlich gemacht, dass in allen substantiellen Fragen keinerlei Fortschritt zu verzeichnen ist. Besonders enttäuschend ist die geringe Zahl der Befragungen von Wissenschaftlern, ohne dass Bewacher dabei waren. Die Lage ist also fast unverändert, Saddam spielt weiter SalamiTaktik, und die entscheidenden Fragen bleiben offen. Weitere Inspektionen machen da nur Sinn, wenn auch der militärische Druck weiter aufrecht erhalten wird. Auf den Sankt-Nimmerleinstag sollten wir die Inspektionen indes nicht ausdehnen.“ Friedbert Pflüger, CDU

„Die Berichte von Blix und El Baradei zeigen, dass keine Massenvernichtungswaffen gefunden wurden. Dies gibt Anlass zur Hoffnung, dass ein Krieg im Irak verhindert werden kann. Allerdings wurde auch deutlich, dass es im Irak Raketen gibt, die die erlaubte Reichweite übersteigen. Ungeklärt ist der Verbleib von VX und Anthrax. Die Kooperation des Irak mit den Waffeninspektoren war unzureichend. Bevor aber jetzt vorschnell gehandelt wird, sollte eine neue Frist für die Inspektoren gewährt werden.“

Wolfgang Gerhardt, FDP

„Die Vorträge von Blix und Baradei waren ein subtiles Plädoyer, die Mission zu verlängern und ihre Effizienz zu erhöhen. Das stützt absolut die Haltung der Bundesregierung. Frau Merkel wird erklären müssen, warum ein Krieg in dem Moment begonnen werden soll, da die Inspektoren die Fortsetzung ihrer Arbeit empfehlen. Die Geräusche aus Washington klingen allerdings nicht sehr ermutigend.“

Ludger Volmer, Grüne

Aus den Berichten der beiden Chefinspektoren kann man keine Begründung ableiten, die Inspektionen, über deren Fortschritte Blix berichtet hat, jetzt abzubrechen und sie durch eine Militärintervention zu ersetzen. Die Inspektoren haben keine Hinweise auf Massenvernichtungswaffen, so haben sie wörtlich erklärt, und Blix hat hinzugefügt, auch keine Hinweise auf kurzfristige Täuschungsmanöver oder das Verstecken von Substanzen vor den Inspektoren. Gernot Erler, SPD

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!