Zeitung Heute : Anne Will, Tagesthemen-Moderatorin

Befragt von Beatrix Schnippenkoetter

-

WAS ICH MAG

1. Beim Aufwachen: Wenn frischer Kaffee da ist,

den ich gar nicht gemacht habe.

2. Zu Hause: In der Badewanne liegen.

3. Beim Moderieren: Den schmalen Grat zwischen Gesichtsstarre und Kleinstmimik.

4. An den Tagesthemen: Dass wir den Mut haben, uns nach Themen und nicht nach Moden zu richten.

5. Am Journalismus: Den Umgang mit der Sprache – egal in welcher Rechtschreibung.

6. An Ulrich Wickert: Er hat ein viel

ordentlicheres Büro als ich.

7. An Deutschland: Mehr als ich früher gedacht habe.

8. An Familie: Den kölschen Humor.

9. Beim Essen: Käsebrote mit Senf.

10. An meinem Leben: Die Leichtigkeit.

WAS ICH NICHT MAG

1. Beim Aufwachen: Die Milch ist sauer

und flockt bereits.

2. Im Fernsehen: Schlechte Interviews.

3. Beim Moderieren: Sitzen zu müssen.

4. An den Tagesthemen: Verschobene Anfangszeiten.

5. Am Journalismus: Die Auswüchse.

6. An Ulrich Wickert: Dass er mir nicht freiwillig

alle Wochenenddienste abnimmt.

7. An Deutschland: Den Klatschzwang beim Landen auf Urlaubsinseln.

8. An Familie: Manche Rituale, z.B. dass man

zu ganz bestimmten Zeiten anrufen soll.

9. An Fußball: Das Nackentattoo von David Beckham.

10. An meinem Leben: Nichts.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar