Zeitung Heute : Anstehen am Zeltplatz

Markt amGendarmenmarkt: Ein bisschen exklusiv

-

Sieht aus wie Lebkuchen, duftet wie Lebkuchen, aber wie’s schmeckt – nun ja, reingebissen hab ich nicht in das verführerische Stück, dunkelbraun, mit Mandel obendrauf. Aber die Hände hab ich mir gewaschen damit. Weswegen ich jetzt immer ein bisschen nach Weihnachten dufte. Ganz dezent.

Gekauft habe ich die Lebkuchenseife, um in Stimmung zu kommen. Denn der Frühling ist vielleicht doch nicht die beste Jahreszeit für einen Weihnachtsmarkt. Am Tag der Eröffnung am Gendarmenmarkt war es mild, als würden gleich die Osterglöckchen kommen; mittags stand ein Herr in kurzer Hose am Nachbartisch, um seine Kartoffelsuppe zu löffeln. Er hätte auch Entenkeule kriegen können, Crème Brulee mit Himbeeren, Bratäpfel, Cocktails oder Langos, ungarische Fladen – das Angebot geht weit über Glühwein und Würstchen hinaus (nichts gegen Glühwein und Würstchen).

Etwas zögernd laufen die Leute zwischen den weißen Beduinenzelten herum. Weihnachtsmarkt auf dem Gendarmenmarkt, das hat’s schließlich noch nicht gegeben. Ein bisschen spröde gibt er sich nach außen, so eingezäunt. Einen Euro muss man Eintritt zahlen. Aber man kriegt Unterhaltungsprogramm dafür. Unter der glitzernden Discokugel räkeln sich ein Zauberer und seine Assistentin, später trompeten Musiker dort Weihnachtsmusik. Das scheint eher das Problem des Marktes zu sein: das Unausgegorene. Da sind auf der einen Seite die Seifenmanufakturen, die Töpferin, der Brotbäcker, die reizende Maroni-Verkäuferin – und auf der anderen verkauft Gosch wie am Ku’damm Fischbrötchen, gibt es Billig-CDs und Beckham-Kalender, wie im Kaufhaus. Vielleicht ist das ja die Generalprobe – und nächstes Mal ist alles aus einem Guss. kip

Gendarmenmarkt: 11-21 Uhr, Fr, Sa bis 22 Uhr. Mein Tipp: Seifen von amba und von Waratah, Rahmbrot aus Neuburg, Langos, Stulpen von Alaska.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben