Zeitung Heute : Arafats Propaganda

NAME

Betrifft: „Der Tod bleibt noch“ im Tagesspiegel vom 20. April 2002

Der Versuch, Israels Armee ein Massaker anzudichten, darf als weiterer Propagandaversuch Arafats zu den Akten gelegt werden. Die wahren Verbrechen begehen PLO, Hamas, etc., die Terror in eine andere Zivilbevölkerung hineintragen und - wenn diese sich wehrt - sich in der eigenen Bevölkerung verstecken, um sie als Schutzschild zu nehmen.

Der Vorwurf, ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen zu haben, zeigt, wie der Ankläger denkt und handelt. Ich jedenfalls habe die Bilder des Lynchmordes an den israelischen Soldaten in der Polizeistation von Ramallah und des entmenschten Mobs in zu guter Erinnerung, und die Nachricht über die Massenerschießung vermeintlicher israelischer Kollaborateure in palästinensischen Gefängnissen habe ich auch gelesen.

Dr. J. Adlersztejn, Berlin-Wilmersdorf

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben