Zeitung Heute : Arezu Weitholz

SCHRIFTSTELLERIN.

Arezu Weitholz, 44, hat Songs für Herbert Grönemeyer und 2raumwohnung geschrieben. Ihr Roman „Wenn die Nacht am stillsten ist“ erscheint diese Woche. Sie liest am 13.9. in der Buchhandlung Moby Dick. Foto: Promo
Arezu Weitholz, 44, hat Songs für Herbert Grönemeyer und 2raumwohnung geschrieben. Ihr Roman „Wenn die Nacht am stillsten ist“...

JA BITTE!

Zuletzt habe ich gelacht, als... eine 93-jährige Dame

feststellte: Das Leben schreibt die schönsten Rouladen.

Mal nackt sehen: Mats Hummels.

Unverzichtbar: Stift und Papier.

Schmeckt: Grünkohl,

wie ihn Irmtraud Bredemeier im Auetal zubereitet.

Guter Reim: Sie macht ’n Kussmund,

ich schubs für sie ’n Bus um, steh’ in der Sonne und trommel’ auf der Brust rum (aus „Stadtaffe“ von Peter Fox).

Ein Traum: Meine Freunde

einen Sommer lang in den Urlaub entführen.

Ein Idol: Wickie.

Tolles deutsches Wort: Fisimatenten.

Mag ich: Ausschlafen, Lesen, Musik,

Fische, den Radiosender Flux FM.

NEIN DANKE!

Zuletzt habe ich mich aufgeregt über...

meinen Kontostand.

Nie nackt sehen: Mein Schallplattenregal.

Unnützer Einkauf: Ein schwerer, indischer Stuhl, der hübsch aussieht, auf dem aber keiner sitzen kann.

Schmeckt nicht: Frittierte Vogelspinnen.

Ein Albtraum: Wach, aber vollständig gelähmt zu sein.

Würde ich gern an mir verändern: Meinen Kontostand.

Diese Droge lohnt nicht: Popularität.

Hier will ich nicht begraben sein: Unter Arbeit.

Hässliches deutsches Wort: Haftpflichtversicherung.

Mag ich nicht: Werbung, vor allem wenn sie Filme unterbricht; zu spät zu kommen; Menschen in Massen; nichts zu lesen zu haben; Linsensuppe.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!