ASIATISCHES KRÄFTEMESSEN : Streit um unbewohnte Inseln

Foto: dapd

Ishigaki/Peking - Ungeachtet chinesischer Proteste ist eine japanische Flottille mit 150 Menschen zu einer umstrittenen Inselgruppe im Ostchinesischen Meer aufgebrochen. Die Aktivisten wollen den Anspruch Tokios auf das unbewohnte Archipel bekräftigen, das in Japan Senkaku und in China Diaoyu genannt wird. Am Mittwoch waren dort 14 Chinesen gelandet, um Chinas Anspruch Nachdruck zu verleihen. Sie wurden des Landes verwiesen.AFP/dapd

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben