Zeitung Heute : Auf dem berühmten Texas Fort Trail

Wer im USA-Urlaub echte Wildwest-Romantik erleben möchte, kann auf dem Texas Fort Trail eine Reise entlang der so genannten Indian Frontier Line unternehmen, empfiehlt das Tourismusbüro des Bundesstaates Texas. Als Schutzwall gegen feindliche Indianerstämme errichtete die US-Regierung im Jahr 1849 eine Vielzahl von Verteidigungsposten - die berühmten Texas Forts. Jeweils einen Tagesritt voneinander entfernt, dienten sie Siedlern als Fluchtpunkte bei Angriffen und als zentrale Versorgungsstationen für die Region.

Heute lässt sich die aufregende Wildwest-Vergangenheit gefahrlos über den Texas Fort Trail entdecken, der in einer Informationsbroschüre des Tourismusbüros vorgestellt wird. Viele der historischen Bollwerke sind gut erhalten. Zu sehen gibt es Waffenkammern sowie Wohn- und Versorgungsgebäude. Und "echte" Soldaten und Indianer treten auf.

Auskunft: Texas Tourism Division, c/o Mangum Management GmbH, Herzogspitalstraße 5, 80331 München; Telefon: 089 / 23 66 21 66, Fax: 089 / 260 40 09, E-Mail: think@mangum.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar