Zeitung Heute : Auf den Spuren der arabischen Hochkultur in Andalusien

Eine der "Urania KulTouren" kann in dieser Woche bei unserem Reiserätsel gewonnen werden. Der Berliner Studienreisen-Veranstalter Windrose, Neue Grünstraße 28 in Mitte (Telefon: 20 17 21 44, im Internet unter www.windrose.de ), lädt einen Gewinner zu seiner Andalusien-Rundreise vom 26. Februar bis zum 5. März 2000 ein. Neben den Linienflügen von Berlin nach Mßlaga mit der Iberia, allen Transfers und der Unterbringung in Vier-Sterne-Hotels mit Halbpension sind sämtliche Ausflüge, Eintrittsgelder und Besichtigungen, die Reiseleitung und Informationsmaterial zur Reisevorbereitung inbegriffen. Das "maurische Märchenland" im Süden Spaniens wird den Teilnehmern der Studienreise durch die Historiker Heidrun Richter und Stephan Elbern nahegebracht; die einwöchige Tour führt von Torremolinos über Ronda und Arcos de la Frontera zu den Zeugnissen der arabischen Hochkultur in Sevilla, Córdoba und Granada.

In den vergangenen Tagen hat sich SFB 4 MultiKulti auf seiner UKW-Frequenz 106,8 MHz ausführlich mit der Geschichte und den Sehenswürdigkeiten der südspanischen Region "am Rande Europas" beschäftigt. Täglich gegen 9 Uhr 45 gibt es beim "Reisefieber" für schnelle Anrufer einen Reiseführer nach Wahl zu gewinnen, wenn die Tagesfrage richtig beantwortet werden kann. An der Auslosung kann sich noch beteiligen, wer folgende fünf Fragen löst

1. Jungfräuliches (Sevilla)

Das Viertel im Norden Sevillas, noch immer abseits der gängigen Touristenpfade, wird von seiner "jungen" Basilika geprägt. Sie wurde 1949 von Gómez Millßn an die alte Kirche San Gil angebaut, in der bis zu einem Brand im Jahre 1936 das Altarbild der hochverehrten Madonna aufbewahrt war. Wer Sevilla während der österlichen Semana Santa besucht, kann das mit Gold überladene Bild der heiligen Jungfrau auf den Straßen des tanzenden Viertels sehen, wo es mit freudigem Jubel und manchmal auch mit recht anstößig wirkenden Rufen gefeiert wird. Wie werden Viertel, Basilika und Madonna genannt?

2. Falsches (Zitate-Rätsel)

Welches der drei folgenden Zitate stammt nicht vom angegebenen Autor und hat im Original auch nichts mit Andalusien zu tun?

a) "Dank sei Allah, dass er das Meer zwischen uns und diesen Teufel gelegt hat!" (entsetzter Ausruf eines Kalifen, nachdem Abd ar-Rahman im 8. Jahrhundert die Köpfe enthaupteter Aufständischer nach Bagdad geschickt hatte)

b) "Es fühlt sich gut an, sie zu schlagen, nachdem sie uns jahrelang an der Nase herumgeführt haben. Jede Dynastie geht einmal zu Ende. Nur harte Arbeit führt zum Erfolg." (der andalusische Feldherr Juan de Herrera nach dem Sieg über die Wandalen im Jahre 84 vor Christus, niedergeschrieben vom Reise-Schriftsteller El Greco)

c) "Du willst mich töten, ich sehe es wohl, aber zum Nachgeben bringst Du mich nicht." (die schöne Tänzerin und Zigarrendreherin Carmen nach George Bizet kurz vor dem tragischen Finale)

3. Einsichtiges (Córdoba)

Die Order, eine Kathedrale in die gigantische Moschee von Córdoba einzubauen, gab der Sohn einer "Wahnsinnigen" und eines "Schönen" als noch sehr junger Mann. Später soll er, der vor fast genau 500 Jahren in Gent geboren wurde (im Februar können wir seines Geburtstags gedenken), einsichtig geworden sein und bemerkt haben: "Ihr habt etwas gebaut, was man überall hätte bauen können, und damit etwas zerstört, das einmalig war". Wie hieß der Mann, auf dessen Geheiß die Mezquita derart verschandelt wurde, dass man den Eindruck hat, es solle der Islam verhöhnt werden

4. Unverschnittenes

Wer sich wundert, dass die allermeisten Sherry-Sorten über Jahre hinweg kaum einen Geschmacksunterschied aufweisen, sollte sich die Solera-Herstellung in einer der andalusischen Bodegas zeigen lassen. Dort werden die ältesten Weine nämlich in der untersten Reihe der Fässer gelagert; darüber die jeweils nächsten Jahrgänge. Wenn die Kellermeister unten Wein entnehmen, wird aus den oberen Lagen aufgefüllt, so dass sich die Jahrgänge miteinander verbinden.

Wie nennt man den viel teureren, unverschnittenen Jahrgangs-Sherry, der in Ruhe über Jahre oder Jahrzehnte hinweg in eigenen Fässern reifen konnte?

5. Unrühmliches (Granada)

Der eigentliche Thronfolger Granadas, am Ende des 15. Jahrhunderts in die Hände der Katholischen Könige gefallen und zeitweilig gefangengesetzt, nutzte "geschickt" die Abwesenheit seines Onkels, der als neuer Herrscher in den Bergen im offenen Kampf mit den Christen stand, aus und zog kurzer Hand in die Alhambra ein. Damit nicht genug ließ er billigend zu, dass die kämpfenden Truppen in eine gegnerische Falle liefen, die Bevölkerung von Mßlaga in die Sklaverei verkauft wurde und sein Onkel nur noch unter größten Schwierigkeiten nach Afrika fliehen konnte. Nach langer Belagerung und Geheim-Verhandlungen mit den Angreifern übergab er in recht unrühmlicher Aktion 1492 den Christen die Schlüssel zur Stadt. Wie hieß dieser "letzte König von Granada"?

Die fünf Lösungen bis Dienstag (Poststempel 16. November 1999) auf einer Postkarte an: Der Tagesspiegel, Reiseredaktion, 10876 Berlin. Der Reisetermin steht fest; ein Umtausch, die Übertragung, eine Barabgeltung des Preises wie auch der Rechtsweg sind ausgeschlossen. Der Gewinner wird am kommenden Sonnabend in der "Reisefieber-kompakt"-Sendung von SFB 4 Radio MultiKulti live angerufen und am Sonntag an dieser Stelle bekanntgegeben.

Der in der vergangenen Woche von der dänischen Reedereigesellschaft Bornholm Ferries / Bornholms Trafikken in Zusammenarbeit mit dem Reiseveranstalter BornholmTours (alle erreichbar unter der gebührenfreien Telefonnummer 08 00 / 181 32 00 oder im Internet unter www.bornholmferries.dk ) gestiftete Familienurlaub auf der dänischen Ferieninsel in der Ostsee hat Torsten Vogenauer in 12555 Berlin gewonnen. Den Termin Ihrer Reise (neben der Unterkunft ist auch die etwa dreistündige Überfahrt von Saßnitz nach Bornholm für zwei Erwachsene und zwei Kinder samt Auto inbegriffen) vereinbaren Sie bitte direkt mit den Sponsoren. Die richtigen Lösungen: 1. die "Unterirdischen", 2. das Zitat c) stammte aus Briefen von Hermann Hesse, 3. Bautasteine, 4. goldgelb geräucherte Heringe, 5. Gudhjem.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar