Zeitung Heute : Auf der Rückfahrt

-

Spitze, die Deutschen. Vor allem die Autobauer, die in aller Welt mit ihren tollen Produkten begeistern – und zu Hause immer öfter die Autos in die Werkstatt rufen. Von den so genannten Rückrufaktionen gab es 2003 so viele wie noch nie. Das muss wohl ein Vermögen kosten, wenn VW oder Mercedes ein paar hunderttausend Autos reparieren lassen. Aber was ist ein Vermögen für einen Konzern mit 100 Milliarden Euro Umsatz? Die Kosten eines Rückrufs hängen von verschiedenen Größen ab: Wie viele Autos sind betroffen? Wie gravierend ist der Defekt und der Reparaturaufwand? Wie aufwändig ist die Diagnose? Denn in der Regel sind die meisten Autos gar nicht betroffen, müssen nur sicherheitshalber untersucht werden, wenn sie in einem kritischen Zeitraum gebaut wurden. Bei den jüngsten großen Rückrufaktionen – VW und Audi mit 870000 Fahrzeugen und Mercedes mit 680000 – gingen die Konzerne davon aus, dass maximal ein Prozent der Autos tatsächlich einen Mangel haben und repariert werden müssen. In dem Fall kalkuliert VW für ein defektes Gelenk an der Vorderachse 300 Euro je Fahrzeug. Das liegt im Rahmen dessen, was bei einem eher harmlosen Defekt fällig wird, nämlich 100 bis 300 Euro. Eine große Sache kostet dagegen bis zu 1500 Euro. In diese Größenordnung geht der jüngste Schaden an der elektronischen Mercedes Bremse.

alf

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!