Zeitung Heute : Aufbaustudium: Weiterbildung zum Europa-Experten

rch

Je größer die EU wird und je weiter die europäische Integration voranschreitet, desto mehr qualifizierte Leute werden gebraucht, die Europa verstehen: Berater für Politik und Parteien, in Medien und Verbänden. Das notwendige Wissen können sie in Hannover erwerben. Dort wird ein zweijähriger Aufbaustudiengang "Europäische Integration, European Studies" angeboten. Jährlich 15 Teilnehmer aus dem In- und Ausland können die interdisziplinäre Fortbildung beginnen. Bewerbungsvoraussetzungen sind neben einem abgeschlossenen Hochschulstudium (mindestens B.A.) zwei Gutachten und ein Eignungsgespräch. Die Bewerbungsfrist endet am 10. Juli. Organisiert wird der Studiengang unter Federführung des Institutes für politische Wissenschaft (t 05 11 / 762 - 19 16 5, www.soz.uni-hannover.de/eu/ sowie www.uni-hannover.de/studium/stfuhrer_auf/euro_studies.htm ), mit beteiligt sind die Fachbereiche der Historiker, Soziologen, Religionswissenschaftler, Volkswirtschaftler und Juristen. Studiengebühren werden nicht erhoben.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!