Zeitung Heute : Aufmerksamkeit: Erfolg: Karriere mit ADS

Winston Churchill

Kinder mit ADS können im Erwachsenenalter trotz oder gerade wegen ihrer Krankheit sehr erfolgreich sein. Sie sind oft auffallend kreativ, erkennen Zusammenhänge schnell und können sich als Trendsetter etablieren. Überaktivität kann sich in hoher Produktivität und einer unermüdlichen Schaffenskraft niederschlagen. Impulsivität führt zu Lebendigkeit, Energie und Spontaneität. Die Neigung, alle und jeden in Grund und Boden zu reden beziehungsweise sich mit Feuereifer für den Beruf zu begeistern, der viele verschiedenen Handlungen gleichzeitig erfordert, macht manchen ADS-Kranken sogar berühmt. Politiker, Musiker und Schauspieler haben trotz ihrer Unfähigkeit, Ordnung zu schaffen und sich zu konzentrieren, Karriere gemacht. Hier einige Beispiele: Winston Churchill (1874-1965), englischer Premier, Schriftsteller und Maler fiel durch seine ADS-typischen Schulprobleme auf. Später bezeichnete er die Schulzeit als die schlimmste Zeit seines Lebens.

Dustin Hoffman (geb.1937), US-Schauspieler, outete sich vor einigen Jahren als ADS-Betroffener.

Whoopie Goldberg (geb. 1955), Schauspielerin, Produzentin, Oscar-Preisträgerin und Kinderbuchautorin. Vor Jahren wurde bei ihr ADS diagnostiziert.

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791), schrieb mit sechs Jahren Musikstücke, mit zwölf Jahren Sinfonien. Als Kind galt der hochbegabte Komponist als zappelig und unruhig - typische ADS-Symptome.

Bill Gates (geb. 1955), gründete 1975 im Alter von 19 Jahren die Firma Microsoft. Heute ist er einer der reichsten Männer der Welt. Er gilt als hoch begabt, autoritär und hyperaktiv.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar