Zeitung Heute : Ausdruck der Beziehungen

Die Botschaft von Mexiko setzt seit zehn Jahren Akzente in Berlin

Die Botschaft von
Die Botschaft vonFoto: imagebroker / vario images

„Die mexikanische Botschaft in Berlin ist mehr als nur eine Botschaft“, sagt Hausherr Francisco Nicolas Gonzalez Diaz. Vor zehn Jahren wurde der außergewöhnliche Bau an der Klingelhöferstraße eröffnet und ist seitdem das Aushängeschild Mexikos in Berlin. Schon mit seiner variierten Fassade der sich neigenden Betonstelen und der ungewöhnlich großen Fahne setzt Mexiko ein Ausrufezeichen: Wir sind hier! „Es ist eine der wichtigsten Vertretungen unseres Landes. Wir hatten alleine dieses Jahr unseren Staatspräsidenten und zweimal die Außenministerin zu Besuch“, erzählt der Botschafter. Außenministerin Patricia Espinosa Cantellano war selbst von 2001 bis 2002 Hausherrin. Mexiko besitzt vier Botschaften dieser Dimension.

In dem Gebäude der Architekten Teodoro Gonzáles de Léon und Francisco Serrano ist deutlich Mexiko zu erkennen. Die Nischen in der Rotunde und der Mayabogen sind typische Elemente der mexikanischen Kultur. „Das Gebäude wirkt leicht und frisch und repräsentiert damit ein junges Land, unsere moderne Ökonomie. Zugleich zeigt es sich monumental, weil Mexiko auch ein sehr altes Land ist, mit alten Kulturen, in denen wir verwurzelt sind. Jung ist unsere Ökonomie“ hat Teodoro Gonzáles de Léon vor zehn Jahren im Tagesspiegel gesagt. Die Botschaft öffnet sich auch dem Publikum für Ausstellungen moderner Kunst – so sind bis zum 2. Oktober die monumentalen runden Gemälde von Bosco Sodi zu sehen. Im Martin-Gropius-Bau findet heute aus Anlass der Zweihundertjahrfeier Mexikos eine „Lange Nacht“ rund um die Ausstellung „Teotihuacan“ statt. Mit dem Eintritt in die Ausstellung bekommt man zusätzlich kostenlose Führungen, kann die Mariachi-Band El Dorado (16, 20, 22 Uhr) erleben und Sergei Eisensteins Film „Que viva Mexico“ (15 Uhr, 19 Uhr) sehen. R.B.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!