Zeitung Heute : AUSLAND

FRANKREICH

Polizei erschießt Mann

bei Anti-Terror-Einsatz in Straßburg

Paris - Bei einem landesweiten Anti-Terroreinsatz hat die französische Polizei am Samstag einen Mann erschossen und zehn weitere mutmaßliche Islamisten festgenommen. Der Getötete sei „wegen seiner Zugehörigkeit zur Dschihadisten-Bewegung bekannt“ gewesen, sagte Anti-Terror-Staatsanwalt Francois Molins am Samstag in Paris. Der 33-Jährige hatte sich den Angaben zufolge bei seiner Festnahme in Straßburg widersetzt und das Feuer auf die Polizisten eröffnet. Die Fingerabdrücke des Mannes habe man auf den Resten einer Granate gefunden, die Mitte vergangenen Monats in einen jüdischen Lebensmittelladen in der Nähe von Paris geworfen worden war. Seine Partnerin sei festgenommen worden. Ein Polizist wurde bei dem Schusswechsel leicht verletzt. dpa

GROSSBRITANNIEN

Islamist Abu Hamza

an die USA ausgeliefert

London/New York - Wenige Stunden nach seiner Auslieferung aus Großbritannien ist der radikale islamische Prediger Abu Hamza am Samstag erstmals vor einem US-Richter erschienen. Der Richter ordnete seine weitere Inhaftierung an. Nach jahrelangem juristischen Tauziehen war Abu Hamza in der Nacht zum Samstag mit vier weiteren Terrorverdächtigen von Großbritannien an die USA ausgeliefert worden. Dem Islamisten wird unter anderem vorgeworfen, in den Jahren 2000 und 2001 ein Terrorcamp im US-Bundesstaat Oregon eingerichtet zu haben. Beim Gerichtstermin schwieg der weißbärtige Abu Hamza und hielt den Kopf gesenkt. AFP

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!